wanderweb.ch

Wanderbücher stets aktuell

Titelbild: Grande Traversata delle Alpi (Teil 1)

Grande Traversata delle Alpi (Teil 1)

Der Norden: Vom Wallis ins Susa-Tal

Werner Bätzing

Der Weitwanderweg »Grande Traversata delle Alpi/GTA«, der Anfang der 1980er-Jahre angelegt worden ist, führt durch die gesamten piemontesischen Alpen von den Walliser Alpen im Norden bis zu den Ligurischen Alpen im Süden. Dabei quert er fast immer Alpentäler, deren Bevölkerung dramatisch zurückgeht. Die GTA ist inzwischen vom früheren Geheimtipp zu einem der bekanntesten Beispiele für einen »sanften Tourismus« geworden: Den Einheimischen vor Ort bringt sie direkte Verdienstmöglichkeiten, ihren Besuchern ermöglicht sie ein Verständnis der Alpen als Natur- und Kulturlandschaft, wie es in andern Alpenregionen kaum noch möglich ist.
Die beiden Führer erschienen zum ersten Mal im Jahr 1986 und 1989 und liegen jetzt in 7., nochmals vollständig überarbeiteter und aktualisierter Auflage vor. Sowohl der Nordteil (Walliser und Grajische Alpen bzw. Griesspass bis Susa-Tal) als auch der der Südteil (Cottische, See- und Ligurische Alpen bzw. Susa-Tal bis Ventimiglia) liegen nun in einem neuen Layout vor, das der Rotpunktverlag seinen Naturpunktführern seit 2016 mitgibt.
Die beiden Führer beschreiben den gesamten Wegverlauf der GTA und geben alle notwendigen Informationen über die »posti tappa« (einfache Unterkünfte) am Ende jeder Tagesetappe. Darüber hinaus bringen sie eine Einführung in Natur, Kultur, Geschichte und aktuelle Probleme der durchwanderten Alpenregionen.

  • 224 Seiten
  • Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil
  • ISBN 978-3-85869-811-7
  • 8., aktualisierte Auflage 2018
  • CHF 26.50 | EUR 24.00
  

Inhalt und Leseprobe

Download (9 MB)

GTA Nord-Aktualisierungen

Für Rückmeldungen, Korrekturen und Hinweise aller Art sind wir dankbar. Bitte
schicken Sie alle festgestellten Veränderungen an: info@michael-kleider.de
oder benützen Sie unser Forum. Vielen Dank!

Etappe V4

Am Passo di Valtendra stehen zwei Wege zur Verfügung, die später wieder zusammenlaufen, sowohl ein leichterer (der erst hinab und dann wieder aufwärts führt, also einen Umweg bedeutet) und ein schwierigerer, direkter Weg.

Etappe V6

Das Rifugio San Bernardo ist wieder geöffnet, es gilt die Telefonnummer 345 5212966.

Etappe 6

Der neue Posto tappa wird jetzt vom Rifugio alpino Posto Tappa GTA betrieben: Località Rima, I-13020 Rima San Giuseppe, geöffnet vom 1. Mai bis 30. Oktober, Tel.: 328 4424913 (Elisabeth). Das Restaurant hat die Telefonnummer 333 1976614 (www.ristorantealpino.it).

Etappe 11

Das Rifugio Barma ist geöffnet und bewirtschaftet. Öffnungszeiten: Anfang Juni bis Ende September, 50 Schlafplätze, Tel  0125 1906240.

Etappen 12 und 13

 Die Locanda Maletto ist nach einigen Jahren der Schließung wieder geöffnet: Alpe Maletto, 1325 m, 6 Zimmer, Restaurant, immer geöffnet vom 8. Juni bis 16. September, ansonsten an den Wochenenden, Tel.: 349 4932053, www.ristoromaletto.it

Etappe 16

Das frühere Albergo il Giaset in Piamprato heißt jetzt, nach einem Pächterwechsel, Chalet Rosa dei Monti. Die neue Telefonnummer lautet 0124 066335, chalet.rosadeimonti@gmail.com

Etappe 18

Die Unterkunft im Santuario di Prascondù ist nun (trotz gegenteiliger Infos in der Vergangenheit) doch wieder geöffnet: Tel. 339 1192164 (Valentina). Weitere Infos zur Unterkunft von Wanderern erbeten!

Etappe 26

Das Hotel du Parc in Susa ist mittlerweile ein B&B (B&B du Parc), Telefonnummer: 349 3432383, www.bebduparc.com

Links zum Buch