wanderweb.ch

Wanderbücher stets aktuell

Titelbild: Grande Traversata delle Alpi (Teil 2)

Grande Traversata delle Alpi (Teil 2)

Der Süden: Vom Susa-Tal ans Mittelmeer

Werner Bätzing

Der Weitwanderweg »Grande Traversata delle Alpi/GTA«, der Anfang der 1980er-Jahre angelegt worden ist, führt durch die gesamten piemontesischen Alpen von den Walliser Alpen im Norden bis zu den Ligurischen Alpen im Süden. Dabei quert er fast immer Alpentäler, deren Bevölkerung dramatisch zurückgeht. Die GTA ist inzwischen vom früheren Geheimtipp zu einem der bekanntesten Beispiele für einen »sanften Tourismus« geworden: Den Einheimischen vor Ort bringt sie direkte Verdienstmöglichkeiten, ihren Besuchern ermöglicht sie ein Verständnis der Alpen als Natur- und Kulturlandschaft, wie es in andern Alpenregionen kaum noch möglich ist.
Die beiden Führer erschienen zum ersten Mal im Jahr 1986 und 1989 und liegen jetzt in 7., nochmals vollständig überarbeiteter und aktualisierter Auflage vor. Sowohl der Nordteil (Walliser und Grajische Alpen bzw. Griesspass bis Susa-Tal) als auch der der Südteil (Cottische, See- und Ligurische Alpen bzw. Susa-Tal bis Ventimiglia) liegen nun in einem neuen Layout vor, das der Rotpunktverlag seinen Naturpunktführern seit 2016 mitgibt.
Die beiden Führer beschreiben den gesamten Wegverlauf der GTA und geben alle notwendigen Informationen über die »posti tappa« (einfache Unterkünfte) am Ende jeder Tagesetappe. Darüber hinaus bringen sie eine Einführung in Natur, Kultur, Geschichte und aktuelle Probleme der durchwanderten Alpenregionen.

  • 304 Seiten
  • Mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil
  • ISBN 978-3-85869-812-4
  • 8., aktualisierte Auflage 2018
  • CHF 28.00 | EUR 26.00
  

Inhalt und Leseprobe

Download (9 MB)

GTA Süd-Aktualisierungen

Für Rückmeldungen, Korrekturen und Hinweise aller Art sind wir dankbar. Bitte
schicken Sie alle festgestellten Veränderungen an: info@michael-kleider.de
oder benützen Sie unser Forum. Vielen Dank!

Etappe 27

Es gibt eine neue Übernachtungsmöglichkeit in Eclause: Cantina Alpina, immer geöffnet im Juli und August, von September bis Juni nur am Wochenende oder auf Voranmeldung geöffnet, 4 Doppelzimmer (ein Schlafsaal mit 10 Plätzen wird derzeit hergerichtet), Tel. 328 9442592.

 

Achtung: Es könnte (in seltenen Fällen) zu Sperrungen des Wegs zwischen Susa und Ramats aufgrund von TAV-Protestkundgebungen, mit den einhergehenden Sicherheitsmaßnahmen, kommen. Am besten vorher erkundigen!

Etappe 31

Der Posto tappa in Rodoretto ist (derzeit?) geschlossen, unter den angegebenen Telefonnummern ist niemand zu erreichen. Hinweise von GTA-Wanderern zur Situation erbeten!

Etappe 33d, Abreise

Das Albergo Da Timoteo in Bobbio Pellice ist dauerhaft geschlossen.

Etappe 39

Die Taverna du Ciouch in Saretto ist geschlossen. Eine Wiedereröffnung in neuen Räumlichkeiten ist geplant.

Etappe 41

Das Ristorante Pecora Nera ist nur am Wochenende für Abendessen geöffnet, unter der Woche nur Frühstück und Aperitiv. Ab und an bleibt das Restaurant tageweise auch komplett geschlossen.

Etappe 40a

Das B&B Restaurant La Font in Chiappi ist für das ganze restliche Jahr 2018 geschlossen, macht aber 2019 wieder auf.

Etappe 47

Das Posto tappa in Terme di Valdieri wird nicht mehr vom Grande Albergo Royal delle Terme, sondern von der Casa Rifugio Savoia geführt:

Regione Terme di Valdieri 1, 24 Plätze in Dreibettzimmern, Tel. 327 0116545, Restaurant/Bar, https://www.facebook.com/RifugioCasaSavoiaTermeDiValdieri/?hc_ref=ART4felADKuDiBSzOx3ryyEuPqaXbvEo1vvJXQyEB44arYJnkU0IvNc_xHF-xQfC9YU

Etappe 55/55a

Aus Versehen ist die Übernachtungsmöglichkeit in Carnino inferiore (La Foresteria) in Etappe 55a gerutscht, obwohl sie in Etappe 55 gehört. Es besteht also auch die Möglichkeit, die Etappe 55 in Carnino zu unterteilen, und dann am nächsten Tag zum Rifugio Don Barbera auf-, bzw. nach Viozene abzusteigen.

Etappe 56

Achtung: Derzeit bekommt man im Rifugio Barbera den Schlüssel für das Rifugio San Remo nicht! Offenbar gab es Probleme bei der Rückführung der Schlüssel. Der im Moment gültige Abholort ist uns unbekannt, Infos erbeten.

Wir empfehlen daher, einen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen, und nach Monesi oder Realdo (wie in Etappe 57 beschrieben) abzusteigen.

Seite 127, Bus Sampeyre-S. Anna di Belllino

Die erste Telefonnummer (0171 9381345) ist falsch, richtig ist folgende Telefonnummer: 0171 938143.

Links zum Buch